***NEWS AUS DER ABTEILUNG***

SCHLAGZEILEN DER WOCHE

 

 

VORSCHAU:

Hier finden Sie alle Spiele unserer Mannschaften in der Vorschau

ABTEILUNG:

Unter dem Button Mannschaften finden Sie unter jeder einzelnen Mannschaft der Abteilung in der Rangliste den aktuellen TTR-Wert aller Spieler- und  Spielerinnen.

HERREN:
2. Mannschaft
Pokalrunde

Mit einem klaren 4:0 Heimsieg gegen den VfL Eschhofen, trifft man im Viertelfinale Auswärts auf die TG Bad Camberg.

HERREN:
3. Mannschaft
Pokalrunde

Knapper 4:3 Heimerfolg gegen den TuS Dehrn IV bedeutet den Einzug ins Viertelfinale, wo man es Auswärts mit dem TuS Haintchen III zu tun bekommt.

HERREN:
1. Mannschaft

Aufgrund akuter Personalnot musste man das Heimspiel gegen den TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen kamplos schenken.

HERREN:
2. Mannschaft

Trotz Ersatzgestellung konnte man nach großem Kampf beim TTC Oberbrechen III am Ende knapp mit 9:7 die Oberhand behalten.

HERREN:
3. Mannschaft

5:8 Auswärtsniederlage beim TTC Mönchberg-Hadamar bedeutet aktuell Platz 8 in der Tabelle.

Aktuelle Spielberichte Saison 2019/2020
Bei click auf die Überschrift erhalten Sie nähere Einzelheiten!

14.10.19, Herren II - Pokal-Achtelfinale:       SV RW Edelsberg II  -  VfL Eschhofen       4:0

Klarer Heimsieg.Robert Brauer
Wenig Mühe hatten wir beim Achtelfinalspiel zuhause gegen Eschhofen. Mit einem deutlichen 4:0 Sieg zogen wir damit ins Viertelfinale ein, wo wir auf die TG Bad Camberg treffen.
Jürgen Grün erspielte mit einer starken Leistung (3:1) gegen Debo die 1:0 Führung, die danach André Schmidt mit einem umkämpften 3:2 Satzerfolg gegen Wagner auszubauen vermochte. Auch Robert Brauer wollte danach in nichts nachstehen und sorgte mit dem 3:1 Satzerfolg gegen Schlebusch für das 3:0. Den Sack zu machten danach Jürgen Grün/Robert Brauer im Doppel gegen Wagner/Schlebusch mit einem glatten 3:0 Satzsieg.

16.10.19, Herren III - Pokal-Achtelfinale:       SV RW Edelsberg III  -  TuS Dehrn IV       4:3

Knapper 4:3 Pokalsieg im Heimspiel gegen Dehrn.
In unserem Pokalachtelfinalspiel in Dehrn kamen wir zu einem knappen 4:3 Sieg.Bernd Gilles
Im ersten Spiel des Abends kam unser Kapitän Stephan Kramer nicht richtig ins Spiel. Er verlor gegen seinen Gegner Norimitu Ito klar in drei Sätzen. Im nächsten Spiel machte es Dominik Gilles etwas besser und gewann einen Satz gegen den Routinier Alfred Kremer. Aber am Ende stand eine 1:3 Niederlage zu Buche. Bernd Gilles hatte in seinem Einzel gegen Andres Christen wenig Probleme und gewann klar mit 3:0. Somit lagen wir nach den ersten drei Einzeln mit 1:2 im Rückstand. Das nun folgende Doppel konnte schon für eine Vorentscheidung sorgen. Aber Stephan Kramer und Bernd Gilles  zeigten sich im Doppel gewohnt stark und gewannen gegen Ito und Kremer klar in drei Sätzen.
In seinem zweiten Einzel zeigte sich Stephan Kramer dann von einer besseren Seite. Am Ende verlor er aber etwas unglücklich gegen Alfred Kremer in fünf Sätzen. Bernd Gilles ließ in seinem zweiten Einzel seinem Gegner Ito nicht den Hauch einer Chance, und gewann klar in drei Sätzen. So lag es nun an Dominik Gilles, den Abend für uns erfolgreich zu gestalten. Dominik agierte Anfangs etwas nervös in seinem Einzel gegen Christen, konnte aber letztendlich zweimal in der Verlängerung  mit 11:8 sein Spiel in drei Sätzen gewinnen. Somit war der Sieg unter Dach und Fach.
Nun führt uns die Reise im Viertelfinale zum TuS Haintchen III.

18.10.19, Herren I - Bezirksliga:       SV RW Edelsberg I  -  TTC Dillh./Barig-Selbenh.       0:9

Leider musste man das Heimspiel aufgrund großer Personalnot (Verletzungen, Krankheit), und mangelnder Ersatzgestellung kampflos dem Gegner überlassen.

19.10.19, Herren II - Kreisliga:       TTC Oberbrechen III  -  SV RW Edelsberg II       7:9

Spannung bis zum Schluss!!!Andre Schmidt 2
Ein hartes Stück Arbeit und drei Stunden Spielzeit brauchte es, bis der hart umkämpfte 9-7 Sieg gegen Oberbrechen unter Dach und Fach war.
Zum Personal: Wieder war es uns nicht gelungen, in Bestbesetzung anzutreten. Neben dem langzeitverletzten Andreas Ludwig fehlte mal wieder Karsten Stroh (krank) und Jochem Gath. Das Feuer aus der Asche mussten dieses Mal Harald Höhnel und Felix Grün holen.
Zum Spiel: Zum ersten Mal in dieser Saison mussten wir aus dem Doppel einen Rückstand aufholen, d.h. wir durften unsere ganze Klasse in den Einzeln anbieten. Und es ging hin und her. Dass wir noch den Sieg einfahren konnten, war der Leistung von Felix Grün zu verdanken, der uns mit 8-7 ins Abschlussdoppel schickte. Und da hatte nun unser Spitzendoppel Ochs/Schmidt die Chance, den Sieg für uns zu sichern. Mit einem souveränen 3-0 Sieg gelang uns dann auch der hochumjubelte Sieg.
Nach dem Spiel: Dieses Mal ging es nach Niederselters zur Pizzeria Da Luca. Neben leckeren Pizzen und Cordon Bleu wurde auch der ein oder andere Likör zum Schluss des Abends zu sich genommen. Mal wieder ein sehr schöner Abend muss man sagen!

17.10.19, Herren III - 3. Kreisklasse:    TTC Mönchb.-Hadamar  -  SV RW Edelsberg III       8:5

Zweite Saisonniederlage.
Einen Tag nach dem knappen Pokalerfolg sollte es im Ligaspiel gegen Mönchberg Hadamar ebenfalls knapp zur Sache gehen.Dominik Gilles
Im ersten Doppel des Abends trafen Bernd und Dominik Gilles auf Kwiatkowski und Kaiser. Unsere beiden Akteure fanden schwer ins Spiel und konnten letztlich erst im Entscheidungssatz den Sack zu unseren Gunsten zumachen. Am Nachbartisch lief dagegen für Christian Gilles und Peter Merget nicht viel zusammen gegen Shaki/Glowacki. Das Spiel wurde nach drei klaren Sätzen für Hadamar gewertet.
In der Einzelkonkurrenz machte Bernd Gilles gegen Shaki den Anfang. Bernd konnte sich nach vier Sätzen gegen seinen Gegner durchsetzen und die erneute Führung für uns erreichen. Zur 3:1 Führung musste sich Dominik Gilles sehr gegen seinen Gegner Nowosielski strecken. Christian Gilles hatte leider überhaupt keine Chance gegen einen sehr stark aufspielenden Glowacki und verlor glatt in drei Sätzen. Peter Merget kam leider schleppend ins Spiel gegen Polutta, konnte aber letztlich in fünf knappen Sätzen die Partie für sich entscheiden.
Dominik Gilles kam auch nie wirklich in der Partie gegen Shaki an und musste sich demnach folgerichtig in vier Sätzen geschlagen geben. Besser lief es am Nebentisch für Bernd Gilles gegen Nowosielski. Bernd konnte seinen Gegner in vier Sätzen bezwingen und für uns die 5:3 Führung herausspielen. Doch nach diesem tollen Erfolg von Bernd riss komplett der Faden in der Mannschaft. Peter Merget musste sich glatt gegen Glowacki geschlagen geben. Auch Christian Gilles hatte keine Chancen gegen Polutta und verlor in drei Sätzen.
Nun lag es an Dominik Gilles die Mannschaft wieder in Führung zu bringen, doch Dominik war nun leider komplett von der Rolle. Auch er musste sich in deutlichen drei Sätzen gegen einen starken Glowacki geschlagen geben. Für Peter Merget lief es parallel dazu gegen die gegnerische Nr.1 Shaki auch nicht wirklich besser und Peter musste sich ebenfalls geschlagen geben. Den Schlusspunkt für Hadamar konnte schließlich Nowosielski gegen Christian Gilles markieren.
Alles in allem eine sicherlich vermeidbare Niederlage, die es aber nun schnellstmöglich zu vergessen gilt.