***NEWS AUS DER ABTEILUNG***

SCHLAGZEILEN DER WOCHE

 

 

VORSCHAU:

Hier finden Sie alle Spiele unserer Mannschaften in der Vorschau

ABTEILUNG:

Unter dem Button Mannschaften finden Sie unter jeder einzelnen Mannschaft der Abteilung in der Rangliste den aktuellen TTR-Wert aller Spieler- und  Spielerinnen.

ABTEILUNG:

Anbei im Link finden Sie unser Hygienekonzept für den Wettkampfbetrieb:

Hygienekonzept des SV RW Edelsberg für den Wettkampfbetrieb

HERREN:
1. Mannschaft

Nach der knappen 5:7 Heimniederlage gegen den TuS Lindenholzhausen, steht man weiterhin ohne Punkte da.

HERREN:
2. Mannschaft

Gelungener Saisonauftakt nach dem 9:3 Heimspielsieg gegen die DJK SG BW Lahr III.

DAMEN:

Tolles 4:4 Unentschieden im Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft vom TuS Neesbach.

Aktuelle Spielberichte Saison 2020/2021
Bei click auf die Überschrift erhalten Sie nähere Einzelheiten!

25.09.20, Herren I - Bezirksliga:       SV RW Edelsberg I  -  TuS Lindenholzhausen     5:7

Enttäuschende Leistung im Kellerduell.
Auch gegen den punktelosen Aufsteiger aus Lindenholzhausen war für uns leider nichts drin. Obwohl Daniel Zuber nach seiner Verletzung wieder mit am Start war konnte nichts Zählbares geholt werden.André Ochs
Zubi konnte gleich im ersten Match gegen Christoph Stein mit 3:1 gewinnen und brachte uns mit 1:0 in Führung. Nach deutlichem ersten Satz musste Paddy Rösen gegen Marius Eichhorn noch eine knappe 1:3 Niederlage hinnehmen.
Die erneute Führung besorgte dann André Ochs gegen Sven Hautzel. Mit 3:2 Sätzen und 11:3 im Fünften konnte Oxi sein erstes Match in dieser Saison gewinnen. Jürgen Grün hatte dann gegen Jens Bäcker nach 11:9 im 1. Satz keine weiteren Mittel mehr um seinen Gegner in die Knie zu zwingen.
Eine überraschende Niederlage musste danach André Schmidt gegen Eric Wernersbach hinnehmen. Der bislang ungeschlagene Schmiddi kam mit dem Angriffsspiel seines Gegenüber nicht wirklich klar und musste mit 1:3 kapitulieren.
Noch bescheidender lief es für Robert Brauer gegen Michael Sahl. Robbi konnte die ersten beiden Sätze klar für sich entscheiden und sah aus wie der sichere Sieger. Dann riss der Faden und Robbi musste sich mit 7:11 im fünften Satz geschlagen geben. Genau in diesem Moment war klar, heute ist nichts mehr drin !!! Schade ...
Als dann auch noch Daniel Zuber gegen Marius Eichhorn mit 1:3 verlor konnte man bereits davon ausgehen, dass wir weiter ohne Punkt bleiben würden. Paddy Rösen konnte in seinem zweiten Spiel gegen Christoph Stein deutlich mit 3:1 gewinnen, hierbei machte sein Gegner allerdings viele Fehler und Brachte sich selbst auf die Verliererstraße.
Ein tolles Match zeigte dann Adré Ochs gegen Jens Bäcker. Bereits mit 0:2 zurück kam Oxi zurück und kämpfte Bäcker noch mit 11:8 im 5. Satz nieder. 0:3 hieß es für Jürgen Grün gegen Sven Hautzel, klingt deutlich, aber 9:11,9:11 und 8:11 hätte auch genau umgekehrt sein können. 4:6 und noch zwei Einzel.
Ein deutlicher Sieg von André Schmidt mit 3:0 gegen Michael Sahl brachte uns nochmal auf 5:6 heran. Hierbei hatte André keinerlei Probleme und bestimmte die gesamte Partie. Letztendlich chancenlos blieb Robert Brauer gegen Eric Wernersbach. Beim seiner 1:3 Satzniederlage hielt Riobbi zwar mit, aber am Ende holte Wernersbach den Siegpunkt für die Gäste.
Mit solchen Leistungen wird es unmöglich sein die Klasse zuhalten,. aber das war ja vor der Runde klar.

23.09.20, Herren II - 3. Kreisklasse:       SV RW Edelsberg II  -  DJK SG BW Lahr III      9:3

Am Zweiter Sieg.
Am Mittwochabend begrüßte die 2. Mannschaft den Gegner aus Lahr  in der heimischen Dorfarena.Dominik Gilles
In der ersten Partie des Abends musste sich Andreas Ludwig im ersten Satz noch an die Spielweise seines Gegner Volker Kurz gewöhnen und verlor diesen mit 14:16. In den folgenden drei Sätzen lies Anderl aber nichts mehr anbrennen, so dass der erste Punkt für uns im Sack war. Mehr Schwierigkeiten hatte Bernd Gilles mit der gegnerischen Nr. 1 Stächer. Bernd konnte lediglich knapp den dritten Satz für sich entscheiden (11:9), verlor dann aber im vierten das Spiel. Dominik Gilles hatte keine Schwierigkeiten mit dem Material seines Gegners Kunz. Dominik konnte glatt in drei Sätzen als Sieger den Tisch verlassen. Spannender ging es hier am Nachbartisch bei seinem Bruder Christian Gilles gegen Wunderlich zu. Nachdem Christian bereits die ersten beiden Sätze abgeben musste, rappelte er sich nochmal richtig auf und konnte folgerichtig das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen. Damit war eine 3:1 Führung für uns herausgespielt.
Andreas Ludwig lies im Duell der beiden 1er keine Zweifel aufkommen und schickte Stächer nach drei Sätzen zurück auf die Zuschauerränge. Wie zuvor Anderl musste sich ebenso Bernd Gilles im ersten Satz in der Verlängerung (12:14) erst seinem Gegner Volker Kurz geschlagen geben. Der zweite Satz konnte dann mit 13:11 zu Bernds Gunsten entschieden werden, bevor Volker Kurz die Sätze 3 und 4 gewinnen konnte und einen weiteren Punkt auf das Gästekonto gutschrieb. In seiner zweiten Partie des Abends hatte Dominik Gilles mit seinem Gegner Wunderlich keine Schwierigkeiten und gewann glatt in drei Sätzen. Auch Christian Gilles hatte keine Schwierigkeiten mit dem Material seines Gegners Kunz und konnte ebenfalls in drei Sätzen siegen und somit den 6:2 Zwischenstand herstellen.
Den wichtigen 7. Punkt für unsere Mannschaft konnte danach Dominik Gilles im Duell gegen die Lahrer Nr.1 Stächer einfahren. Nachdem Dominik den ersten Satz abgeben musste und den zweiten für sich entscheiden konnte, so musste er sich wieder denkbar knapp (9:11) im dritten geschlagen geben. Der vierte Satz konnte dann wieder zu Dominiks Gunsten entschieden werden, bevor man im 5. Satz beim Zwischenstand von 0:5 wechselte. Die darauffolgenden 7! Punkte konnte Dominik allesamt für sich entscheiden und der Gegner wusste sich nur mit einem Time-out zu helfen. Dominik hat sich aber davon nicht beirren lassen und konnte den 5. Satz mit 11:8 für sich entscheiden und holte somit den Siegpunkt für die Mannschaft.
Andreas Ludwig hatte mit der Spielweise von wunderlich keine Schwierigkeiten und ging nach drei kurzen Sätzen als Sieger vom Tisch. Bernd Gilles hatte lediglich im 2. Satz gegen Kunz einen kleinen Durchhänger und musste diesen abgeben, konnte aber insgesamt das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. In der letzten Partie des Abends spielte Christian Gilles sehr gut gegen Volker Kurz mit und konnte alle Sätze knapp gestalten(8:11 / 9:11 / 9:11). Leider fehlte Christian etwas die Konstanz und vielleicht auch ein bisschen das nötige Glück.

22.09.20, Damen - Kreisliga:       TuS Neesbach II  -  SV RW Edelsberg      4:4

Als Tabellenzweiter in die Herbstferien.Martina Ludwig 2
Im schweren Auswärtsspiel beim Meister der 1. Kreisklasse TuS Neesbach II konnten wir einen Punkt mitnehmen und haben dadurch den 2. Tabellenplatz verteidigt, mit dem wir auch in die Herbstferien gehen. Wie das Ergebnis aussagt, verlief auch die Partie sehr ausgeglichen. Melanie Horn brachte uns mit einem hart erkämpften 11:9 im „Fünften“ gegen Jennie Schreibweis, die schon Verbandsligaerfahrung hat, in Führung. Melanie hatte in diesem Match schon mit 2:0-Sätzen geführt. Anette Höhnel musste sich trotz großem Kampf gegen Chiara Hankammer am Ende mit 7:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Anette hatte sich nach einem 1:2-Satzrückstand mit einem 11:8 im vierten Satz in den „Fünften“ gekämpft. Keine Probleme hatte die starke Martina Ludwig beim ungefährdeten Drei-Satz-Erfolg gegen Carolin Wagner. Der Ausgleich für Neesbach gelang Katja Jäger mit einem 3:0 gegen Simone Gilles, die im ersten Satz beim 14:16 am Satzgewinn schnupperte. Die erste Führung für die Heimmannschaft erspielte Jennie Schreibweis mit einem souveränen 3:0 gegen Anette Höhnel. Ganze 10 Gegenpunkte ließ Melanie Horn beim 3:0 gegen Chiara Hankammer zu, so dass es 3:3-Unentschieden stand. Wieder einmal klebte Pech am Schläger von Simone Gilles, die mit einem 12:10 im dritten Satz gegen Carolin Wagner mit 2:1 in Führung ging. Den vierten Satz verlor Simone mit 9:11 und im fünften Satz hatte sie beim 7:11 wieder kein Glück. Somit lag es an Martina Ludwig den Punktgewinn einzufahren. Und sie ließ absolut nichts anbrennen und unterstrich ihre sehr gute Form mit einem knappen, aber nervenstarken 3:0 Satzsieg gegen Katja Jäger.
Am 4.11. kommt es dann zum Topspiel gegen den TTC Werschau.